Sika stockt die verbleibenden Anteile an Dyflex Japan auf 100% auf

8. Januar 2014

Sika übernimmt mit Stichtag 7. Januar 2014 die verbleibenden 24.5% von Dyflex HD Co., Ltd. und ist damit im 100% Besitz der Anteile. Die vollständige Übernahme stärkt die Position von Sika in der japanischen Bauindustrie.

Sika LogoSika ist seit 1932 mit einer eigenen Tochtergesellschaft in Japan vertreten und besitzt sozusagen traditionell eine starke Präsenz in den Zielmärkten Concrete und Sealing&Bonding. Die vollständige Übernahme von Dyflex bestätigt Sikas langfristiges Engagement in Japan und ist ein weiterer Schritt zur Stärkung von Sikas Position in der japanischen Bauindustrie.

Dyflex wurde 1964 gegründet und ist eine Firma mit langer Tradition im japanischen Markt. Dyflex ist Marktführer im Bereich Flüssigabdichtungen in Japan mit gut eingeführten Marken und Kundenbeziehungen. Seit der Akquisition der Mehrheitsanteile von Sika im Jahr 2010 konnten zahlreiche Cross-Selling Aktivitäten und Synergien zwischen den beiden Firmen realisiert werden.

Jan Jenisch, CEO Sika: «Wir sind stolz, nun im vollen Besitz von Dyflex Japan zu sein, einer erfolgreichen Firma mit hoch kompetenten Mitarbeitenden. Der Know-how-Transfer zwischen Sika und Dyflex wird weiter intensiviert und die strategische Entwicklung des Geschäfts ausgeweitet.»

[Quelle: Sika]

Tags: