Lohmann Tape Group übernimmt holändische De Ridder B.V.

27. November 2013

Die Firma Lohmann aus Neuwied ist weiter auf Wachstumskurs und eröffnet Depoendance in den Niederlanden.

Lohmann LogoLohmann Netherlands B.V. heißt die neue Niederlassung in Uitgeest, die aus dem niederländischen Unternehmen De Ridder B.V. hervorgegangen ist und von Verkaufsdirektor Jeroen Persoon geleitet wird. De Ridder, langjähriger, niederländischer Vertriebspartner Lohmanns, hat damit seine Klebebandaktivitäten komplett in die Hände von Lohmann gelegt und kümmert sich zukünftig um sein verbleibendes Kerngeschäft. Im Rahmen seiner internationalen Wachstumsstrategie und der Integration der sogenannten „White Spot Countries“ ist es Lohmann damit gelungen, einen weiteren Schritt nach vorne zu gehen. Nun folgt – unter Führung eines speziellen Projektteams – die sukzessive Integration des niederländischen Teams in die Lohmann Tape Group. Lohmanns Ziel ist es, die bestehenden, guten Geschäftsbeziehungen zu seinen Kunden in den Niederlanden auszubauen und neue Kunden dazu zu gewinnen.

Wachstumschancen sieht das Unternehmen vor allem in den Bereichen Architektur und erneuerbare Energien sowie generell in der Kunststoffverarbeitenden Industrie in den Niederlanden. Profitieren können die niederländischen Kunden zukünftig nun noch umfangreicher von den Serviceleistungen der „Bonding Engineers“. Die Leistungen der Lohmann-Klebeingenieure sind breit gefächert. Beginnend bei der weltweiten Spezifikationsarbeit folgt die individuelle Produktentwicklung bis hin zur innovativen Klebekonstruktion. Durch  mögliche maschinelle Integration der Klebelösung und weiterer Serviceleistungen gelingt es Lohmann den Produktionsprozess der Kunden vor Ort zu unterstützen und zu optimieren. Ein starkes Netzwerk an internationalen technischen Beratern steht zur Verfügung, wenn es darum geht, maßgeschneiderte Klebelösungen für den Kunden zu finden und umzusetzen.

[Quelle: Lohmann]