Henkel präsentiert auf der Productronica 2013 innovative Abdichtungstechnologien für die Automobilindustrie

8. Oktober 2013

Henkel präsentiert auf der diesjährigen Productronica, die vom 12. bis 15. November in München stattfindet, seine innovativen Abdichtungstechnologien für die Automobilindustrie. Mit den beiden Flüssigdichtungen auf Polyacrylat-Basis Loctite 5883 sowie Loctite 5810 B bietet der Weltmarktführer bei Klebstoffen, Dichtstoffen und in der Oberflächentechnik Lösungen, die sich aufgrund ihrer hohen Flexibilität sowie sehr geringen Permeabilität optimal für das Abdichten von Getriebesteuerungen eignen.

Flüssigdichtungen auf Polyacrylat-BasisDie Productronica ist die Weltleitmesse für innovative Elektronikfertigung, auf der neueste Technologien von Elektronikkomponenten über Software bis hin zu Dienstleistungen sowie Services präsentiert werden. In der Automobilindustrie spielen moderne Leichtbautechnologien, die dichte Verbindungen unterschiedlicher Werkstoffe verlangen, sowie die Nachfrage nach leistungsstarken Produkten mit langer Haltbarkeit eine zentrale Rolle. Mit den beiden neu entwickelten Flüssigdichtungen der Marke Loctite bietet Henkel innovative Lösungen für die komplexen Anforderungen im Automobilbereich.

Loctite 5883 wird unter anderem auf Motordeckeln, Ölwannen und auf Abdeckungen von elektrischen Steuerungen angewendet. Die unter UV-Licht aushärtende Flüssigdichtung kann direkt auf die Bauteile aufgetragen werden und härtet dabei innerhalb von 30 bis 60 Sekunden aus. Aufgrund ihrer schnellen Aushärtezeit können Taktzeiten verkürzt und somit Prozesskosten für Hersteller deutlich reduziert werden. Zudem erlaubt Loctite 5883 eine schnelle und präzise Fertigung der Bauteile, da die Herstellung einer separaten Dichtung und das manuelle Einlegen in das Bauteil entfallen.

Ein weiterer Vorteil von Loctite 5883 liegt darin, dass die Flüssigdichtung nahtlos aufgetragen werden kann und im Vergleich zu herkömmlichen Silikondichtungen bis zu zehnmal beständiger gegenüber Motoröl ist. Darüber hinaus zeichnet sich die Flüssigdichtung durch ihre sehr gute Haftung auf Metall- und Kunststoffoberflächen aus.

Die Polyacrylat-Flüssigdichtung Loctite 5810 B eignet sich besonders für die dauerhafte Abdichtung von Komponenten von Kfz-Antriebssträngen wie Motoren und Getrieben. Durch den Einsatz von flüssig zu verbauenden Dichtungen dieser Art können Materialkosten um bis zu 95 Prozent gegenüber herkömmlichen Formdichtungen reduziert werden, da der Prozess vollständig automatisierbar ist. Loctite 5810 B ist feuchtevernetzend und haftet auf fast allen Oberflächen wie beispielsweise Metall und Kunststoff. Ein weiterer Vorteil liegt in ihrer chemischen Basis: Anders als silikonbasierte Dichtmittel, die schaumverhindernde Additive in Motorölen zersetzen, verhält sich das auf Polyacrylat basierende Loctite 5810 B neutral. Die Flüssigdichtung bietet eine hervorragende Ölbeständigkeit, eine geringe Permeabilität gegenüber Kohlenwasserstoffen und härtet schnell aus.

Sowohl Loctite 5883 als auch Loctite 5810 B reduzieren die Prozesskosten für den Hersteller, erhöhen die Produktivität und steigern die Leistungsfähigkeit der abgedichteten Produkte. Mit den beiden Polyacrylat-Flüssigdichtungen von Loctite optimiert Henkel die Qualität automobiler Komponenten und bietet damit eine deutlich verbesserte Leistung im Vergleich zu silikonbasierten Dichtungen.